Dollar Tadschikistan

Tadschikistans Schulden im Ausland steigen

Sie steigen und steigen – im ersten Halbjahr 2017 hat Tadschikistan bereits Schulden im Ausland in Höhe von 26 Millionen Dollar angehäuft. Bis heute beläuft sich die Gesamtsumme der Schulden Tadschikistans im Ausland auf 2,3 Milliarden Dollar. Ein Artikel der Online-Nachrichtenwebsite ASIA-Plus.

2,3 Milliarden Dollar – das entspricht 38,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts das in Tadschikistan innerhalb eines Jahres erwirtschaftet wird, wie Vizefinanzminister Dschamsched Karimsoda bei einer Pressekonferenz vorletzte Woche bekannt gab. Nach seinen Worten, waren laut Statistiken des Auslandschuldendienstes 84,5 Millionen der 2,3 Milliarden Dollar im ersten Halbjahr 2017 im Umlauf. “Außerdem konnten 66 Millionen Dollar Schulden an die Gläubiger zurück gezahlt werden”, so Karimsoda.

Lest außerdem auf Novastan: Das tadschikische Außenministerium bietet 70 Euro Monatsgehalt für Analystenstelle

“In den ersten 6 Monaten des laufenden Jahres wurden insgesamt 11 Kreditverträge und Verträge für Zuschüsse über eine Gesamtsumme von 404 Millionen Dollar unterschrieben. Die Verträge umfassen 105 Millionen Dollar an Zuschüssen und 299 Millionen Dollar an Krediten.”

Wer investiert in Tadschikistan?

Der Hauptkreditgeber Tadschikistans ist China. Tadschikistan schuldet dem großen Nachbarn insgesamt 1,2 Milliarden Dollar. Das entspricht 52% der gesamten Auslandsschulden Tadschikistans. Außerdem hat Tadschikistan schulden bei mehreren internationalen Banken. Unter anderem 300 Millionen Dollar bei der Weltbank, 225 Millionen bei der Asiatischen Entwicklungsbank, bei Islamischen Bank 100 Millionen und 107 Millionen beim Internationalen Währungsfond.

ASIA-Plus

Aus dem Russischen von Julius Bauer

Noch mehr Zentralasien findet Ihr auf unseren Social Media Kanälen, schaut mal vorbei bei TwitterFacebookTelegramLinkedin oder Instagram.

Jetzt Teilen:
% Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *