Krater auf dem Atomwaffentestgelände Semipalatinsk

Kasachstan: Auf dem Atomwaffentestgelände Semipalatinsk wird eine Sicherheitszone eingerichtet

Am 10. Juli hat Kasachstans stellvertretender Energieminister Qaırat Rahimov ein Gesetzesvorhaben vorgestellt, gemäß dem eine Sicherheitszone auf dem Atomwaffentestgelände Semipalatinsk entstehen soll.

Kasachstans stellvertretender Energieminister Qairat Rahimov hat am 10. Juli einen Gesetzentwurf vorgelegt, der eine Untersuchung des Areals sowie die Einrichtung einer nuklearen Sicherheitszone auf dem ehemaligen Atomwaffentestgelände Semipalatinsk vorsieht. Dies berichtet das kasachstanische Nachrichtenportal Vlast.

Novastan ist das einzige deutschsprachige Nachrichtenmagazin über Zentralasien. Wir arbeiten auf Vereinsgrundlage und Dank eurer Teilnahme. Wir sind unabhängig und wollen es bleiben, dafür brauchen wir euch! Durch jede noch so kleine Spende helft ihr uns, weiter ein realitätsnahes Bild von Zentralasien zu vermitteln.

Das Polygon Semipalatinsk befindet sich im Osten Kasachstans in der Nähe der Stadt Semeı (ehemals Semipalatinsk). Von 1949 bis zu seiner Demontage im Jahr 1991 war es eines der wichtigsten sowjetischen Atomwaffentestgelände, auf dem insgesamt 476 Tests durchgeführt wurden. Laut Angaben von Vlast litten in der Umgebung mindestens 1,3 Millionen Menschen unter den Folgen der Tests.

Lest auch auf Novastan: Das Polygon von Semipalatinsk wird zu einer Deponie für nukleare Abfälle

Wie Kazakhstan Today berichtet, soll die seit September 2020 angekündigte Sicherheitszone vor der Strahlung in dem kontaminierten Areal des ehemaligen Atomwaffentestgeländes schützen. Darüber hinaus soll so das Gebiet rehabilitiert und die staatliche Kontrolle über seine Nutzung verstärkt werden.

9400 Quadratkilometer Schutzzone

Laut Vlast umfasst das Gebiet nach vorläufigen Schätzungen 6.000 Quadratkilometer auf dem Territorium des Gebiets Ostkasachstan sowie 2.600 Quadratkilometer im Gebiet Pavlodar und 800 Quadratkilometer im Gebiet Qaraģandy. Insgesamt beläuft sich die Fläche der Sicherheitszone also auf 9400 Quadratkilometer.

Lust auf Zentralasien in eurer Mailbox? Abonniert unseren kostenlosen wöchentlichen Newsletter mit einem Klick.

„Das Nationale Nuklearzentrum der Republik Kasachstan führt seit 2008 eine umfassende Umweltuntersuchung des Testgeländes Semipalatinsk durch. Seit 2008 wurden 93 Prozent des Polygons untersucht. Der Abschluss der gesamten Umweltstudie ist für dieses Jahr geplant“, erklärte Qaırat Rahimov.

Joanna Blain, Redakteurin für Novastan

Aus dem Französischen von Robin Roth

Noch mehr Zentralasien findet ihr auf unseren Social Media Kanälen, schaut mal vorbei bei Twitter, Facebook, Telegram, Linkedin oder Instagram. Für Zentralasien direkt in eurer Mailbox könnt ihr euch auch zu unserem wöchentlichen Newsletter anmelden.

Jetzt Teilen:
% Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *