Revolution im Sinn Online Diskussion

“Revolution im Sinn”: Online-Diskussion zu den Ereignissen in Kirgistan

In Kirgistan überschlagen sich die Meldungen während das Land so etwas wie einen revolutionären Moment erlebt. Doch aus dem Massenprotest gegen Wahlfälschung scheint schnell ein politischer Einflusskampf unter alten Eliten geworden zu sein. Vor allem von der Jugend, die zu Beginn noch eine wichtige Rolle besetzte, ist kaum noch mehr die Rede. Und dennoch sind die Ereignisse ein Zeichen für tiefgründigeren gesellschaftlichen Wandel und einen womöglich anstehenden politischen Generationenwechsel.

Im Novastan Gespräch geht’s um solch neues oder neuartiges politisches Engagement, aus zwei Perspektiven: der kirgistanischen Jugend in Bischkek und Deutschland. Sprecher*innen:

-Dr. Mahabat Sadyrbek ist PostDoc Forscherin am Max-Plack-Institut für soziale Anthropologie (Halle). Ihre Doktorarbeit hat sie dem Rechtspluralismus in Zentralasien gewidmet. Sie ist zudem Vorstandsmitglied im Deutsch Kirgisischen Kulturverein.

Amangeldi Dschumabajew ist Projektkoordinator bei der Soros Foundation Kyrgzystan und hat einen Master in Europäischer Geschichte von der Central European University in Budapest.

Moderator:

Florian Coppenrath: Redaktionsleiter von Novastan.org

Das Gespräch wird vor allem auf Deutsch und teils auf Englisch stattfinden, am 22. Oktober 2020 um 17 Uhr MEZ.

Wir bitten um eine Voranmeldung an: verein@novastan.org.

Hier geht’s zu unserer Berichterstattung über die Ereignisse in Kirgistan:

Der Novastan eV

Jetzt Teilen:
% Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *