SDPK Einiges Russland Logos

„Einiges Russland“ und die Sozialdemokratische Partei Kirgistans beschließen Zusammenarbeit

Die Sozialdemokratische Partei Kirgistans (SDPK) und die dem russischen Präsidenten Wladimir Putin nahestehende Partei „Einiges Russland“ haben ein Kooperationsabkommen abgeschlossen. „Einiges Russland“ soll dabei mit der SDPK seine Erfahrungen im Bereich der Parteiorganisation teilen. Die Meldung des Nachrichtenportals Kloop.kg übersetzen wir mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.

Die Vereinbarung wurde am 15. Februar geschlossen. Für die SDPK unterschrieb der stellvertretenden Parteivorsitzende Farid Nijasow, für „Einiges Russland“ der Generalsekretär des Parteirats Andrej Turtschak. Nijasow erklärte, dass die SDPK bereit sei, in allen Bereichen mit „Einiges Russland“ zu kooperieren. „Wir wissen, welche großartige Arbeit „Einiges Russland“ im Bereich der Parteiorganisation leistet. Daher würden wir gerne Beratung in diesem für uns wichtigen Tätigkeitsfeld erhalten“, sagte Nijasow.

Sergej Schelesnjak von „Einiges Russland“ sagte, dass man bereit sei der SDPK bei der Entwicklung der überparteilichen regionalen Zusammenarbeit Hilfe zu leisten: „Wir haben in diesem Bereich Erfahrung und wir sind gerne bereit diese zu teilen.“ Er fügte hinzu, dass seine Partei dem kirgisischen Partner zeigen werde, wie man Parteiprojekte umsetzt. „Wir wollen gemeinsame thematische Plattformen einrichten oder andere Formate des Erfahrungs- und Meinungsaustausches entwickeln“, teilte er mit.

Die SDPK ist die Regierungspartei in Kirgistan. Ihre Mitglieder stellen die Mehrheit im Parlament und auch Premierminister Sapar Isakow gehört ihr an. Präsident Sooronbaj Dscheenbekow war bis November 2017 ihr Mitglied. Der ehemalige Präsident Almasbek Atambajew hat gute Chancen, beim nächsten Parteitag im April zum Parteivorsitzenden gewählt zu werden. Wie Nijasow im Dezember erklärte, sei er der einzige Kandidat.

„Einiges Russland“ ist die größte russische Partei. Sie steht Präsident Putin nahe und stellt auch die größte Fraktion in der Staatsduma. Ihr Vorsitzender ist der amtierende Ministerpräsident Dimitrij Medwedjew, der von 2008 bis 2012 das Amt des Staatspräsidenten bekleidete.

Emil Sultanalijew
Kloop.kg

Aus dem Russischen von Robin Roth
Ergänzungen der Redaktion

Noch mehr Zentralasien findet Ihr auf unseren Social Media Kanälen, schaut mal vorbei bei TwitterFacebookTelegramLinkedIn oder Instagram. Für Zentralasien direkt in eurer Mailbox könnt ihr euch auch zu unserem wöchentlichen Newsletter anmelden.

Jetzt Teilen:
% Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *