Beschbarmak

Beschbarmak ist nun im Guinness-Buch der Rekorde

Ein riesiges Beshbarmak, das am 11. März 2018 in der kirgisischen Hauptstadt Bischkek zubereitet wurde, ist offiziell in das Guinness-Buch der Rekorde eingegangen. Die Meldung erschien im russischen Original bei Asia-Plus

Kirgistan hält den Rekord des weltgrößten Beschbarmak, wie von Guinness World Records bestätigt. Das Lasagne ähnliche Gericht aus Teig, Fleisch und Zwiebeln gilt als ein traditioneller Teil der kirgisischen und kasachischen Küche.

Lest auch bei Novastan: Kirgisische Küche – für Fremde gewöhnungsbedürftig

Die größte Portion Beschbarmak wurde mit einem Gesamtgewicht von 1464 kg hergestellt. Der Rekord wurde von den Unternehmen AYU Holding und LLC KazGrain (beide Unternehmen haben ihren Sitz in Kirgistan) erzielt. Das Datum der Aufzeichnung war der 11. März 2018 in Bischkek, Kirgisistan“- steht in einer Veröffentlichung des Guinnessbuchs der Rekorde.

650 kg Fleisch

Pünktlich zum 5. März, dem Tag des Ak Kalpak (traditioneller kirgisischer Hut, Anm d. Ü.) wurde das Beshbarmak in Bischkek mit einem Gesamtgewicht von 1464 kg zubereitet. Für diese Menge an Lebensmitteln wurden zwölf Kessel mit einer Kapazität von 150 Litern verwendet. Für das Beschbarmak wurden im Voraus 650 kg geschnittenes Fleisch und 700 kg Nudeln vorbereitet. Das Beshbarmak wurde dem Rezept aus der kirgisischen Stadt Naryn entsprechend zubereitet. Am selben Tag wurden außerdem auch noch 117 Meter Chutschuk, eine Rohwurst aus Kalbsfleisch, gekocht.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein zentralasiatisches Land sich mit einem solchen Rekord eines der meist regionalen Gerichte zu Eigen macht. In Usbekistan wurde im September vergangenen Jahres der weltgrößte Plow zubereitet, und Kasachstan hält seit 2015 den Rekord des weltgrößten Lagmans.

Asia Plus, mit Ergänzungen der Redaktion

Aus dem Russischen von Svenja Petersen

Noch mehr Zentralasien findet Ihr auf unseren Social Media Kanälen, schaut mal vorbei bei TwitterFacebookTelegramLinkedin oder Instagram. Für Zentralasien direkt in Eurer Mailbox könnt ihr Euch auch zu unserem wöchentlichen Newsletter anmelden.

Jetzt Teilen:
% Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *