Nasarbajew Astana Botschafter

Kasachischer Präsident Nursultan Nasarbajew, 76, in medizinischer Behandlung

Die Pressestelle des kasachischen Präsidenten teilte mit, dass sich Nursultan Nasarbajew aufgrund einer Erkältung in medizinischer Behandlung befindet. Der 76-Jährige, seit 1990 Präsident Kasachstans, gibt nur selten öffentliche Auskunft über seinen Gesundheitszustand, trotz anhaltender, stets dementierter Gerüchte.

Am Vortag der Meldung hatte Nasarbajew in Astana dir dort neu eingetroffenen Botschafter anlässlich ihrer Akkreditierungs-Zeremonie empfangen. Er telefonierte außerdem mit seinem usbekischen Amtskollegen, Shavkat Mirziyoyev, der vor etwa einem Monat die Nachfolge des kürzlichen verstorbenen Islam Karimov angetreten hat.

Mit dem Hinweis auf eine simple Erkältung hat es die Pressestelle bisher vermieden, weitere Informationen zur Erkrankung Nasarbajews oder zur vorgesehenen Dauer der Behandlung zu geben.

Nursultan Nasarbajew wurde ursprünglich am 12. Oktober in Aserbaidschan erwartet, doch sein Pressedienst erklärte gegenüber der aserbaidschanischen Nachrichtenagentur trend.az, dass sein Besuch von seinem Gesundheitszustand abhängen werde. Der kasachische Präsident wird ebenso am 13. Oktober in Jerewan erwartet, um gemeinsam mit den Präsidenten Armeniens, Kirgistans, Tadschikistans, Belarus’ und Russlands an einem Gipfel der Organisation des Vertrags über kollektive Sicherheit (OVKS) teilzunehmen. Abgesehen von diesen internationalen Verpflichtungen wird Nasarbajew  diese Woche jedoch alle nationalen Termine wahrnehmen,  wie mehrere Quellen berichten. 

Die Redaktion

Jetzt Teilen:
% Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *