Covid-19: Kasachstan lockert Einreiseregeln

Nachdem im Herbst die Einreisebestimmungen verschärft worden, hat Kasachstan nun diese Regeln wieder außer Kraft gesetzt.

Wer nach Kasachstan einreisen möchte, muss seit dem 8. Juni weder einen Impfnachweis noch einen negativen PCR-Test vorlegen. Auch die Pflicht zu einer siebentägigen Selbstisolation entfällt. Laut einer Regierungserklärung vom 7. Juni habe die für den Kampf gegen Covid-19 zuständige Kommission unter dem Vorsitz des stellvertretenden Premierministers Eraly Toģjanov beschlossen, die Einreisebeschränkungen im Hinblick auf „die Stabilisierung der epidemiologischen Situation im Land und in der Welt“ zu verringern.

Novastan ist das einzige deutschsprachige Nachrichtenmagazin über Zentralasien. Wir arbeiten auf Vereinsgrundlage und Dank eurer Teilnahme. Wir sind unabhängig und wollen es bleiben, dafür brauchen wir euch! Durch jede noch so kleine Spende helft ihr uns, weiter ein realitätsnahes Bild von Zentralasien zu vermitteln.

Darüber hinaus beschloss die kasachstanische Regierung, 12 Grenzübergänge wieder zu öffnen. Diese waren ebenfalls Ende letzten Jahres geschlossen worden, als das Land auf die neu aufgetretene Omikron-Variante des Coronavirus reagierte.

Wie das kasachstanische Nachrichtenportal Vlast damals mitteilte, hatten die Behörden die Einreise von Staatsangehörigen von Botswana, Südafrika, Lesotho, Namibia, Simbabwe, Mosambik, Malawi, Madagaskar, Eswatini, Tansania und Hongkong ausgesetzt. Personen, die aus Ländern mit bestätigten Omikron-Fällen einreisten, mussten nicht nur einen negativen PCR-Test vorweisen, sondern sich auch in Selbstisolation begeben. Hiervon waren unter anderem Reisende aus Deutschland und Österreich betroffen.

Lockerungen auch in Usbekistan und Kirgistan

Kasachstan ist dabei nicht das erste Land, dass die 2021 verschärften Einreisegeln wieder lockert. Laut Angaben des Auswärtigen Amtes hat Kirgistan seine Einreisebeschränkungen bereits zum 1. Mai 2022 wieder aufgehoben.

Und auch Usbekistan scheint nachzuziehen. So informiert die Webseite des usbekischen Generalkonsulats in Frankfurt am Main mit Verweis auf die staatliche Nachrichtenagentur Dunyo darüber, dass „ab dem 10. Juni 2022 vorübergehende Beschränkungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus für Bürger:innen Usbekistans und anderer Länder, die über Flugreisen, Grenzbahnhöfe und Grenzkontrollpunkte nach Usbekistan einreisen, aufgehoben“ werden.

Lust auf Zentralasien in eurer Mailbox? Abonniert unseren kostenlosen wöchentlichen Newsletter mit einem Klick.

Hinweis der Redaktion: Bestimmungen zur Einreise ändern sich mit der Pandemielage häufig. Reisende, die planen, eines oder mehrere der zentralasiatischen Länder zu besuchen, sollten sich daher in jedem Fall bei der zuständigen diplomatischen Vertretung des Landes über die jeweiligen Einreisebedingungen informieren.

Paul Mougeot, Redakteur für Novastan

Aus dem Französischen mit Ergänzungen von Robin Roth

Noch mehr Zentralasien findet ihr auf unseren Social Media Kanälen, schaut mal vorbei bei Twitter, Facebook, Telegram, Linkedin oder Instagram. Für Zentralasien direkt in eurer Mailbox könnt ihr euch auch zu unserem wöchentlichen Newsletter anmelden.

[legend]
Sakhaa24
Share With:
No Comments

Leave A Comment

Captcha loading...