Kasachstan-Visum

Deutsche sollen bald ohne Visum nach Kasachstan einreisen dürfen

Die wichtigsten Investoren der zentralasiatischen Republik kommen aus europäischen, ostasiatischen und arabischen Ländern. Um für sie Kasachstan attraktiver zu machen, soll die Einreise ins Land gelockert werden. Staatsbürger aus Deutschland und neun weiteren Staaten sollen künftig ohne Visum in Kasachstan einreisen können – das kündigte Präsident Nursultan Nasarbajew bei der jüngsten Hauptversammlung des Rates ausländischer Investoren an.

In der Liste stehen ebenfalls Frankreich, die Vereinigten Staaten, die Niederlande, das Vereinigte Königreich, Italien, Malaysia, die Vereinigten Arabischen Emirate, Südkorea und Japan. Nasarbajew will durch den Fall der bürokratischen Barrieren die wirtschaftlichen Beziehungen verbessern und „die internationale Kooperation etablieren“. Im Zuge dessen rief er ausländische Firmen dazu auf, an der vorgesehenen Privatisierung von über 700 kasachstanischen Firmen teilzunehmen.

Lockerung bei Arbeitserlaubnis

Diese Mitteilung folgt auf die Unterzeichnung eines Abkommens zur Abschaffung der bilateralen Visumspflicht zwischen Kasachstan und Argentinien, am 30. Mai. Nach Brasilien und Ecuador, ist es das dritte südamerikanische Land, das ein solches Abkommen mit Kasachstan hat. Bei der Unterzeichnung hatte der Außenminister Kasachstans noch erklärt, dass sein Ministerium weiter aktiv an der Etablierung visumfreier Reglementierungen mit weiteren Ländern arbeiten werde.

Kasachstan bemüht sich, das Geschäftsklima im Lande zu verbessern und ausländische Investitionen zu fördern. So begleitet nach Angaben der französischen Botschaft die neueste Nachricht Nasarbajews auch Ankündigungen, die Arbeitserlaubnis zu vereinfachen und die Quoten ausländischer Arbeitskräfte zu erhöhen. Das richtet sich vor allem an die Fertigungsindustrie, die Agrarindustrie und die geologische Erkundung. Gerade letzteren Sektor haben ausländische Investoren in Kasachstan zunehmend gescheut, und mehrere westliche Firmen zogen sich aus der Mineralölgewinnung im kaspischen Meer zurück (und besonders aus der Quelle von Kaschagan).

Länge und Bedingungen noch unklar

Die neueste Ankündigung ist allerdings nicht die erste dieser Art. Denn schon 2013 wollte Kasachstan die Visumspflicht für EU-Staaten oder bestimmte Länder der OSZE abschaffen. Die damaligen Kommentare sprachen mitunter auch von einem Willen, den Tourismus im Land zu fördern (im Rahmen des neuen Konzepts zur Entwicklung des Tourismus bis 2020), oder von einer Öffnung des Landes als Vorbereitung zur Expo 2017 in Astana. Doch die Pläne von damals, zu denen auch der visumfreie, 15-tägige Aufenthalt von OSZE-Bürgern während der Sommermonate gehört, sind bislang folgenlos geblieben.

Die klar wirtschaftlichen Interessen und der Wille, ausländische Investoren ins Land zu locken, könnte dieses Mal jedoch zum Erfolg führen. Unbekannt bleibt zu dem vorgesehenen Gesetz, wie lange der visumfreie Aufenthalt sein wird und ob Bedingungen dafür gestellt werden.

Wird das angekündigte Gesetz tatsächlich verabschiedet, wäre Kasachstan damit das zweite zentralasiatischen Land, in das Deutsche und Franzosen ohne Visum einreisen können. Beim Nachbar Kirgistan ist dies – dem Tourismus zuliebe – bereits seit Juni 2012 möglich.

Edit (17/06/2014): 
Am 13. Juni gab das kasachische Außenministerium die genauen Bedingungen der visafreien Einreise bekannt: Vom 15. Juli 2014 bis zum 15. Juli 2015 soll das neue Visumsregime erst mal im Pilot-modus laufen. Bürger der zehn genannten Ländern, die über einen gültigen Pass verfügen, können für bis zu fünfzehn Tage frei nach Kasachstan Einreisen. Für einen längeren Aufenthalt müssen sie vor Ort ein Business- oder Investorenvisum beantragen. Nach dem ersten Jahr entscheiden die Behörden anhand der Resultate der Testphase, ob die Visaregelung in dieser Form beibehalten wird.

Die Redaktion von Novastan.org

[legend]
Redaktion
Share With:

Artikel im Namen der Redaktion von Novastan.org sind meist von deutschen Redaktionsmitglieder oder anonym geschrieben.

[email protected]

No Comments

Leave A Comment

Captcha loading...