John Kerry AUCA

Die Amerikanische Universität Zentralasiens feiert ihr neues Gesicht

Am Samstag, den 31. Oktober, fielen die Feierlichkeiten zu Halloween zusammen mit der offiziellen Eröffnungszeremonie des neuen Gebäudes der Amerikanischen Universität Zentralasiens (AUCA) im Süden Bischkeks. Das Ereignis zeichnete sich durch die Anwesenheit des Außenministers der Vereinigten Staaten, John Kerry, aus. George Soros, dessen Stiftung (gemeinsam mit der amerikanischen Regierung) einen großen Teil der Bauarbeiten finanzierte, sagte seinen Besuch zwei Tage vor der Zeremonie ab.

John Kerry reiste bereits am nächsten Tag nach Samarkand, in Usbekistan, um ein neues Verhandlungsformat der USA mit den fünf Republiken Zentralasiens einzuleiten. Anlässlich dieses Treffens wurde ein neues Unterstützungsprogramm für die Länder der Region gestartet, unter der Führung des Außenministeriums der Vereinigten Staaten.

Ein Rückblick in Bildern auf einen Abend, der in die Geschichte einer der prestigeträchtigsten Bildungsinstitutionen der Region eingeht.

Die Redaktion

Jetzt Teilen:
% Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *