Kasachstan Tenge Nazarbayev Geld Schein

Wucher mit Sonderauflage des 10.000 Tenge Scheins

Seit einiger Zeit werden die „Jubiläums-Tenges“ mit dem Bild des Präsidenten Kasachstans Nursultan Nazarbayev in Anzeigen im Internet feilgeboten. Für eine Banknote mit einem Nennwert von 10.000 Tenge (ca. 28€) werden inzwischen Preise zwischen 15.000 und 55.000 Tenge aufgerufen. Zu diesem Thema übersetzen wir eine Meldung des Onlinemagazins kloop.kg.

Kasachen verkaufen ihre Jubiläums-Tenge mit einem Bild von Präsident Nursultan Nazarbayev. Die Preise reichen von 15.000 bis 55.000 Tenge. Vor allem für Sammler ist der Schein interessant.

Damit der Preis der Banknote nicht fällt, muss sie laut einem der Verkäufer in einwandfreiem Zustand aufbewahrt werden. Manche bewahren ihren Jubiläums-Schein sogar in einer Plastikfolie auf.

Tenge für alle

Die Verkäufer sind bereit, die Banknote in jede Stadt und jedes Land zu liefern, und übernehmen sogar die Kosten für den Versand. Um Schutz vor Diebstahl vorzubeugen, bieten einige an, die heiße Ware in einem Notizblock oder ähnlichem zu verstecken.

„Ich werde die Scheine in irgendeinen Heft legen. Den Kurieren sage ich natürlich nicht, dass Geld darin ist. Sie würden den Job sonst vermutlich nicht annehmen. Sie überweisen mir den Betrag, und ich werde den Schein liefern“, schreibt Salim, einer der Verkäufer.

Teuer aber nicht die Teuerste

Die Nationalbank Kasachstans hat die besagte Banknote am 1 Dezember 2016 veröffentlicht. Sie ist dem 25. Jahrestag der Unabhängigkeit der Republik gewidmet und wurde in einer limitierten Auflage ausgestellt – es gibt nur 100.000 Stück. Trotz ihrer Seltenheit ist sie nicht die teuerste Banknote Kasachstans.

Am teuersten sind die Gedenk-Banknoten zum Unabhängigkeitstag Kasachstans aus dem Jahr 2001. Ihr Nominalwert beträgt 5000 Tenge, gehandelt werden sie aber für bis zu 165.000 Tenge (ca. 460€).

Eine Meldung von kloop.kg

Aus dem Russischen übersetzt von Julius Bauer

[legend]
kloop.kg
Share With:

Als Chefredakteur war ich den Sommer 2017 für Novastan in Bishkek stationiert. Von der Region und dem Projekt begeistert, bin ich auch jetzt noch von Deutschland aus aktiv, schreibe den wöchentlichen Newsletter und helfe bei der redaktionellen Arbeit. Über Anregungen und Kritik bezüglich Artikel, Videos oder Newsletter freue ich mich immer!

[email protected]

No Comments

Leave A Comment

Captcha loading...