Neuesten Nachrichten

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) beschreibt in zwei Berichten die übermäßige Nutzung von Wasserressourcen in Usbekistan und Turkmenistan. Der Wasserverbrauch der beiden Länder übersteigt die Reserven um 69 beziehungsweise 44 Prozent. Der Druck auf die Wasserressourcen in Usbekistan

Nach dem jüngsten Bericht des Weltklimarats ist Zentralasien eine der wenigen Regionen der Welt, in der sowohl Dürren als auch übermäßige Regenfälle zu beobachten sind. Die Durchschnittstemperatur in den Ländern der Region liegt bereits mehr als 2°C über den Werten

Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan sehen sich nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan mit einer neuen Realität konfrontiert. Das neue afghanische Regime hat seinen Nachbarn versprochen, dass es weder Terrorgruppen beherbergen noch seinen Einfluss nach Norden ausdehnen werde. Die zentralasiatischen

Für die viertgrößte Gasreserve der Welt scheint Verkaufssaison zu sein. Turkmenistan ist zu einem der wichtigsten Gaslieferanten Chinas geworden und hat bekannt gegeben, dass es den gesamten Kredit für die Gaspipeline, die die beiden Länder verbindet, zurückgezahlt hat. Gleichzeitig wurde

Am 16. Juni hat Wladimir Putin den USA vorgeschlagen, russische Militärstützpunkte in Zentralasien zu nutzen, um Informationen über die Lage in Afghanistan zu sammeln. Will Russland so versuchen, neue US-Militärstützpunkte in der Region zu verhindern? Angesichts der derzeit angespannten Beziehungen zwischen

Turkmenistans Gesundheitsministerium hat am 7. Juli angeordnet, dass Bürger:innen über 18 gegen Covid-19 geimpft werden müssen. Seit Beginn der Epidemie bestreitet das zentralasiatische Land, dass das Coronavirus in sein Hoheitsgebiet vorgedrungen ist. Turkmenistan ist eines der ersten Länder der Welt, das

Während die Taliban die Grenzgebiete zu Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan kontrollieren, bleibt die Lage mit Afghanistan unklar. Gefechte zwischen den Taliban und afghanischen Regierungstruppen veranlassten letztere, nach Usbekistan und Tadschikistan zu fliehen, bevor sie von dort nach Hause geschickt wurden.

Aschgabat ist laut dem amerikanischen Beratungsunternehmen Mercer die weltweit teuerste Stadt für Expats. Das Ranking berücksichtigt jedoch nicht die signifikanten Unterschiede zwischen Gehältern in Fremdwährung und solchen in der Landeswährung Manat. Das amerikanische Beratungsunternehmen Mercer ist für das Jahr 2021 zu

Seit dem 20. Januar 2021 ist Joe Biden Präsident der Vereinigten Staaten. Die Frage nach einem neuen Schwung in den Beziehungen zu Zentralasien ist in aller Munde, aber was ist damit gemeint? Zwischen China und Russland ist das Engagement der

Während in Turkmenistan Dürre herrscht, berichtet das nationale Fernsehen von Rekorderträgen. Falschmeldungen dieser Art haben aber in dem zentralasiatischen Land eine lange Tradition. Der folgende Artikel erschien im russischsprachigen Original am 9. Juni 2021 auf Turkmen.news. Wir übersetzen ihn mit

Zentralasiatische Banken, Telekommunikations- und Medienunternehmen sollen 2020 von der Hackergruppe APT27 angegriffen worden sein. Der Gruppe werden Verbindungen zur chinesischen Regierung nachgesagt. Das slowakische Sicherheitsunternehmen ESET hat am 28. April Untersuchungsergebnisse über eine Kampagne zur Computerspionage im Nahen Osten und in

Eine Gruppe investigativer JournalistInnen hat Korruption in der turkmenischen Regierung enthüllt. Während die Bevölkerung unter Nahrungsknappheit leidet, nutzt die Familie von Präsident Gurbanguly Berdimuhamedow die Situation, um sich zu bereichern. Am 13. Mai hat das Organized Crime and Corruption Reporting Project

Turkmenistan ist von einer noch stärkeren Dürre bedroht als 2018, als extremer Wassermangel im Süden, Osten und Norden des Landes zu erheblichen Verlusten bei der Reis- und Weizenernte führte. Dieser Mangel dürfte auch die Nachbarländer Usbekistan, Kirgistan und Tadschikistan betreffen,

In den letzten Jahren sind in Afghanistan Waren aus den Ländern Zentralasiens beliebt geworden. Dabei handelt es sich nicht nur um Lebensmittel, sondern auch zum Beispiel um Baumaterialien. Folgender Artikel erschien am 22. März 2021 bei Radio Azatlyk, dem turkmenischen

Tadschikistan stand 2020 auf Platz 2 der Länder, deren BürgerInnen die meisten russischen Pässe erhalten haben. Eine Rekordzahl von 63.000 TadschikInnen erhielt im letzten Jahr die Staatsbürgerschaft des Landes. Der Artikel erschien am 18. Februar 2021 im englischsprachigen Original auf

Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Zentralasien: Einer aktuellen Studie zufolge sind die zentralasiatischen Steppen 40 Millionen Jahre alt. Außerdem gibt es neue Forschungen über die Versalzung der Böden in Kasachstan., die Ein Chromosomenabgleich gibt Aufschluss über den wahren Kern kasachischer

Das GoEast Filmfestival schaut dieses Jahr nach Zentralasien. Neben zahlreichen Filmen aus der Region war auch ein dreitägiges Symposium zwischen dem 22. und dem 24. April der Filmkunst in der Region gewidmet. Filmschaffende, -wissenschaftlerInnen und ExpertInnen lieferten dabei einen ausführlichen

Um das 10. Jahrhundert herum wurden die entscheidenden Weichen dafür gestellt, dass der Islam in Zentralasien zu der Mehrheitsreligion wurde, die er heute ist. Frantz Grenet, ein französischer Historiker und Spezialist auf diesem Gebiet, hat auf einer Konferenz das Zusammenspiel

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Mit dem Abonnieren dieses Newsletters akzeptiert ihr die in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen. Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Während Muslime in aller Welt das Ende des islamischen Opferfests feierten, inszenierte China eine Propagandakampagne, um der Welt die Religionsfreiheit der Uiguren zu demonstrieren. Die turksprachige, mehrheitlich muslimische Minderheit, die in der chinesischen Provinz Xinjiang lebt, ist seit Jahren schweren Repressionen ausgesetzt. Bei den von

Am 10. Juni wurden dem Internationalen Strafgerichtshof neue Dokumente vorgelegt, die die Beteiligung Tadschikistans an der Verfolgung von Uiguren beweisen sollen. Das könnte die Staatsanwälte des Gerichtshofs dazu veranlassen, eine Untersuchung über die systematische Verfolgung der Uiguren und anderer chinesischer Minderheiten einzuleiten. Wird der Internationale

Am 22. Oktober wird in Saint-Germain-en-Laye bei Paris der tadschikische Bildhauer und UNESCO-Botschafter des guten Willens Amri Aminow im Kreis seiner Familie seinen 55. Geburtstag feiern. Ein Porträt. Am 22. Oktober 1966 wurde in der Familie des Schmieds Kuschmurod Amin im Bergdorf Gusar im Bezirk

Ihre Favoriten
      No Favorites