Neuesten Nachrichten

Am 16. Juni hat Wladimir Putin den USA vorgeschlagen, russische Militärstützpunkte in Zentralasien zu nutzen, um Informationen über die Lage in Afghanistan zu sammeln. Will Russland so versuchen, neue US-Militärstützpunkte in der Region zu verhindern? Angesichts der derzeit angespannten Beziehungen zwischen

Während die Taliban die Grenzgebiete zu Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan kontrollieren, bleibt die Lage mit Afghanistan unklar. Gefechte zwischen den Taliban und afghanischen Regierungstruppen veranlassten letztere, nach Usbekistan und Tadschikistan zu fliehen, bevor sie von dort nach Hause geschickt wurden.

Laut Angaben der Vereinten Nationen (UNO) könnten Zentralasien in Zukunft häufiger von intensiven Dürren betroffen sein. Neben der globalen Erwärmung werden diese auch durch das schädliche Wirtschaften vieler Bauern gefördert. Zu wenig wird unternommen, damit sich die Situation in Tadschikistan

Tadschikistan sieht sich in verschiedenen Landesteilen einem neuen Ausbruch von Covid-19-Infektionen gegenüber. Nachdem sich das Land Anfang des Jahres als „vom Coronavirus frei“ erklärt hatte, machen die Behörden nun die Bevölkerung für das Wiederaufleben der Epidemie verantwortlich. Offiziell hatte Tadschikistan seit

Seit dem 20. Januar 2021 ist Joe Biden Präsident der Vereinigten Staaten. Die Frage nach einem neuen Schwung in den Beziehungen zu Zentralasien ist in aller Munde, aber was ist damit gemeint? Zwischen China und Russland ist das Engagement der

Bei einer Online-Diskussion im Mai diskutierten mehrere französische Experten über die jüngsten Zusammenstöße zwischen Tadschikistan und Kirgistan. Sie erwogen Wege, die die Beziehungen zwischen den beiden Staaten einschlagen könnten. Die französische Redaktion von Novastan.org hat das Ereignis verfolgt. Vom 28. April

Zentralasiatische Banken, Telekommunikations- und Medienunternehmen sollen 2020 von der Hackergruppe APT27 angegriffen worden sein. Der Gruppe werden Verbindungen zur chinesischen Regierung nachgesagt. Das slowakische Sicherheitsunternehmen ESET hat am 28. April Untersuchungsergebnisse über eine Kampagne zur Computerspionage im Nahen Osten und in

Tadschikistan importiert jedes Jahr mehrere tausend Kilogramm Chemikalien für die Landwirtschaft. In kleinen Dosen haben sie jedoch nicht die gewünschte Wirkung. Bauern sind gezwungen, sie in großen Dosen zu verwenden, was die Bodenzusammensetzung zerstört und großen Schaden für die Umwelt

Kirgistan hat am Flughafen der Hauptstadt Bischkek 177 tadschikischen Staatsangehörigen die Einreise verweigert. Die Grenzen auf dem Landweg waren bereits am 20. Mai geschlossen worden. Die kirgisischen Behörden gaben bekannt, dass sie die Schließung beibehalten werden, bis die Grenzprobleme mit

In den letzten Jahren haben sich weltweit Frauen dem sogenannten „Islamischen Staat“ und anderen religiös-terroristischen Gruppen angeschlossen. Auch Zentralasien ist diesbezüglich keine Ausnahme. Doch was bewegt Frauen und Mädchen zur Ausreise in Kriegsgebiete? Novastan hat mit drei ExpertInnen über dieses

In den letzten Jahren sind in Afghanistan Waren aus den Ländern Zentralasiens beliebt geworden. Dabei handelt es sich nicht nur um Lebensmittel, sondern auch zum Beispiel um Baumaterialien. Folgender Artikel erschien am 22. März 2021 bei Radio Azatlyk, dem turkmenischen

Nach den tödlichen Zusammenstößen, die sich Ende April an der tadschikisch-kirgisischen Grenze ereignet hatten, haben Delegationen der beiden Staaten ein Waffenstillstandsabkommen unterzeichnet. Verhandlungen über die Demarkation der gemeinsamen Grenze dauern noch an. Die Zeichen stehen auf Kompromiss. Am 5. Mai hat

Tadschikistan stand 2020 auf Platz 2 der Länder, deren BürgerInnen die meisten russischen Pässe erhalten haben. Eine Rekordzahl von 63.000 TadschikInnen erhielt im letzten Jahr die Staatsbürgerschaft des Landes. Der Artikel erschien am 18. Februar 2021 im englischsprachigen Original auf

Tadschikistans Präsident Rahmon ist anlässlich des „Tages des Sieges“ nach Moskau gereist. Im Vorfeld der Feierlichkeiten sprach das tadschikische Staatsoberhaupt mit seinem russischen Amtskollegen Putin über wirtschafts- und sicherheitspolitische Fragen, unter anderem zur Situation an der tadschikisch-kirgisischen Grenze. Tadschikistans Staatspräsident Emomali

Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Zentralasien: Einer aktuellen Studie zufolge sind die zentralasiatischen Steppen 40 Millionen Jahre alt. Außerdem gibt es neue Forschungen über die Versalzung der Böden in Kasachstan., die Ein Chromosomenabgleich gibt Aufschluss über den wahren Kern kasachischer

Der russische Verteidigungsminister Sergej Schojgu hat am 27. April angekündigt, dass Russland und Tadschikistan ein gemeinsames Luftverteidigungssystem vorbereiten. Der Grund für die Schaffung dieses Abkommens sei die Verschlechterung der Lage in Nachbarländern wie Afghanistan.     Russland und Tadschikistan planen die militärische Zusammenarbeit

Mindestens 55 Menschen wurden getötet und über 27.000 evakuiert. Dies ist die Bilanz der gewaltsamen Zusammenstöße an der kirgisisch-tadschikischen Grenze, nachdem ein Streit um Wasser eskaliert war. Novastan sprach mit dem Politikwissenschaftler Parwiz Mullodschonow, um die Gründe für die Grenzstreitigkeiten

Dschura Abajew, das letzte Mitglied der jüdischen Gemeinde in Chudschand, ist im Alter von 93 Jahren verstorben. Die im Norden Tadschikistans gelegene Stadt Chudschand hatte einst eine aktive und lebendige jüdische Gemeinde, die mit der in Buchara verbunden war. Mit

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Mit dem Abonnieren dieses Newsletters akzeptiert ihr die in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen. Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Eine Gruppe investigativer JournalistInnen hat Korruption in der turkmenischen Regierung enthüllt. Während die Bevölkerung unter Nahrungsknappheit leidet, nutzt die Familie von Präsident Gurbanguly Berdimuhamedow die Situation, um sich zu bereichern. Am 13. Mai hat das Organized Crime and Corruption Reporting Project (OCCRP) einen Bericht veröffentlicht, der

Tadschikistan importiert jedes Jahr mehrere tausend Kilogramm Chemikalien für die Landwirtschaft. In kleinen Dosen haben sie jedoch nicht die gewünschte Wirkung. Bauern sind gezwungen, sie in großen Dosen zu verwenden, was die Bodenzusammensetzung zerstört und großen Schaden für die Umwelt verursacht. Jedes Jahr werden in Tadschikistan

Drei chinesische Staatsbürger kasachischer Abstammung sind nach ihrer Flucht aus China nicht in Kasachstan eingebürgert worden. Diese Entscheidung steht im Widerspruch zur Politik Kasachstans, im Ausland lebende KasachInnen zur Rückkehr aufzufordern. Kasachstan hat am 23. Mai drei ethnischen Kasachen mit chinesischer Staatsbürgerschaft die Einbürgerung verweigert. Die

Ihre Favoriten
      No Favorites