Neuesten Nachrichten

Renault versucht erneut auf dem usbekischen Automobilmarkt Fuß zu fassen. Der französische Hersteller hatte bereits 2019 den Verkauf seiner Fahrzeuge im Land angekündigt, ohne dass dies aber tatsächlich eintrat.              Die Usbek:innen sollen bald Renault fahren können. Wie die usbekische Onlinezeitung

Kirgistans Präsident Dschaparow hat am 12. Oktober unter Anwendung seiner neuen verfassungsmäßigen Vollmachten die gesamte Regierung entlassen. Tags darauf hat das Parlament die neuernannte Regierung bestätigt. Kirgistan hat eine neue Regierung. Am 12. Oktober hat Staatspräsident Sadyr Dschaparow per Dekret den

Der Arbeitsmarkt in Kasachstan weist viele strukturelle Probleme auf, die sich auch in der wachsenden Anzahl von Streiks widerspiegeln. Eins davon ist die Einstellung von Arbeitnehmern über Vermittlungsfirmen, wodurch Unternehmen niedrigere Löhne zahlen und die Personalverantwortung ‚outsourcen‘. Von Seiten der

Während Muslime in aller Welt das Ende des islamischen Opferfests feierten, inszenierte China eine Propagandakampagne, um der Welt die Religionsfreiheit der Uiguren zu demonstrieren. Die turksprachige, mehrheitlich muslimische Minderheit, die in der chinesischen Provinz Xinjiang lebt, ist seit Jahren schweren

Während das am 27. April unterzeichnete Luftverteidigungsabkommen zwischen Russland und Tadschikistan noch ratifiziert wird, diskutiert Russland bereits über eine Ausweitung des Abkommens auf Kirgistan und Kasachstan. Der Abzug der US-Truppen aus Afghanistan hat in der Region Sicherheitsbedenken geweckt. Die Machtübernahme der

Die Olmaliq-Bergbauanlage in Usbekistan (AGMK) ist eines der größten Industrieunternehmen Usbekistans. Sie produziert 90 Prozent des Silbers und 20 Prozent des Goldes im Land und ist auch der größte Kupferproduzent in der ehemaligen Sowjetunion. Folgender Artikel erschien am 20.06.2021 im

Turkmenistan, Usbekistan und Tadschikistan sehen sich nach der Machtübernahme der Taliban in Afghanistan mit einer neuen Realität konfrontiert. Das neue afghanische Regime hat seinen Nachbarn versprochen, dass es weder Terrorgruppen beherbergen noch seinen Einfluss nach Norden ausdehnen werde. Die zentralasiatischen

Am 10. Juni wurden dem Internationalen Strafgerichtshof neue Dokumente vorgelegt, die die Beteiligung Tadschikistans an der Verfolgung von Uiguren beweisen sollen. Das könnte die Staatsanwälte des Gerichtshofs dazu veranlassen, eine Untersuchung über die systematische Verfolgung der Uiguren und anderer chinesischer

Angesichts der westlichen Sanktionen gegen Belarus lehnt Kasachstan eine von Russland gewünschte gemeinsame „konsolidierte Antwort“ der Länder der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) ab. Das größte Flächenland Zentralasiens verfolgt somit weiter seine neue Strategie, eine Politisierung der Union zu bekämpfen. Auf dem Internationalen

Im Juni kam es in Usbekistan zu einer Reihe von Verhaftungen gegen mutmaßliche Islamisten. Sie werden beschuldigt, Anhänger in den sozialen Netzwerken geworben zu haben. Die Regierung versucht derweil, ein Gleichgewicht zwischen der Religionsfreiheit und dem Kampf gegen den Islamismus

Für die viertgrößte Gasreserve der Welt scheint Verkaufssaison zu sein. Turkmenistan ist zu einem der wichtigsten Gaslieferanten Chinas geworden und hat bekannt gegeben, dass es den gesamten Kredit für die Gaspipeline, die die beiden Länder verbindet, zurückgezahlt hat. Gleichzeitig wurde

Am 16. Juni hat Wladimir Putin den USA vorgeschlagen, russische Militärstützpunkte in Zentralasien zu nutzen, um Informationen über die Lage in Afghanistan zu sammeln. Will Russland so versuchen, neue US-Militärstützpunkte in der Region zu verhindern? Angesichts der derzeit angespannten Beziehungen zwischen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan gab am 5. Juli bekannt, dass der seit Ende Mai in Kirgistan vermisste Orhan Inandı vom türkischen Geheimdienst gefasst und an die Türkei ausgeliefert worden ist. Inandı ist seit 2012 kirgisischer Staatsbürger. Der Verdacht

Turkmenistans Gesundheitsministerium hat am 7. Juli angeordnet, dass Bürger:innen über 18 gegen Covid-19 geimpft werden müssen. Seit Beginn der Epidemie bestreitet das zentralasiatische Land, dass das Coronavirus in sein Hoheitsgebiet vorgedrungen ist. Turkmenistan ist eines der ersten Länder der Welt, das

Usbekistans Präsident hat am 5. Juli eine Neufassung des Gesetzes über die Gewissens- und Religionsfreiheit verkündet. Das Verbot religiöser Kleidung wird aufgehoben und die Registrierung religiöser Organisationen vereinfacht. Bestimmte Einschränkungen bleiben jedoch bestehen. Das Gesetz wurde mit absoluter Diskretion erlassen. Wie

Während die Taliban die Grenzgebiete zu Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan kontrollieren, bleibt die Lage mit Afghanistan unklar. Gefechte zwischen den Taliban und afghanischen Regierungstruppen veranlassten letztere, nach Usbekistan und Tadschikistan zu fliehen, bevor sie von dort nach Hause geschickt wurden.

Die usbekischen Medien Kun.uz und Azon.uz sind verurteilt worden, weil sie strittige religiöse Inhalte ohne Zustimmung des zuständigen Regierungskomitees veröffentlicht hatten. Zwei Fälle, die die Presse- und Religionsfreiheit in Usbekistan in Frage stellen. Am 21. Juni hat ein Strafgericht in Usbekistans

Am 8. März gingen hunderte Protestant:innen die fünf Kilometer lange Schewtschenko-Straße, eine der großen Hauptstraßen in Almaty, der größten Stadt Kasachstans, entlang, während die Polizei ihnen dabei zusah. Das Ausmaß der Feier des diesjährigen Internationalen Frauentags ist eine Premiere für

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Mit dem Abonnieren dieses Newsletters akzeptiert ihr die in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen. Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Während Muslime in aller Welt das Ende des islamischen Opferfests feierten, inszenierte China eine Propagandakampagne, um der Welt die Religionsfreiheit der Uiguren zu demonstrieren. Die turksprachige, mehrheitlich muslimische Minderheit, die in der chinesischen Provinz Xinjiang lebt, ist seit Jahren schweren Repressionen ausgesetzt. Bei den von

Am 10. Juni wurden dem Internationalen Strafgerichtshof neue Dokumente vorgelegt, die die Beteiligung Tadschikistans an der Verfolgung von Uiguren beweisen sollen. Das könnte die Staatsanwälte des Gerichtshofs dazu veranlassen, eine Untersuchung über die systematische Verfolgung der Uiguren und anderer chinesischer Minderheiten einzuleiten. Wird der Internationale

Am 22. Oktober wird in Saint-Germain-en-Laye bei Paris der tadschikische Bildhauer und UNESCO-Botschafter des guten Willens Amri Aminow im Kreis seiner Familie seinen 55. Geburtstag feiern. Ein Porträt. Am 22. Oktober 1966 wurde in der Familie des Schmieds Kuschmurod Amin im Bergdorf Gusar im Bezirk

Ihre Favoriten
      No Favorites