Neuesten Nachrichten

Bischkek ist eines der größten Zentren für das Webcam-Modelling Geschäft in Zentralasien. Doch hinter dem Versprechen eines guten Einkommens versteckt sich für viele Junge Frauen ein unregulierter Sektor voller Gewalt und Erpressung. Folgender Artikel erschien zunächst am 27. Juli bei

Unter den Inhaftierten der sogenannten „Umerziehungslager“ in China sind auch Tausende ethnische Kasachinnen und Kasachen. Einige der ehemaligen Insassen sprachen mit dem kasachischen Onlinemedium Vlast über ihre willkürliche Verhaftung, Gewalt und Unterdrückung, die sie in den Lagern erfuhren und den

Der zwischen Kirgistan und Kasachstan aktive Hip-Hop-Musiker The OM hat Anfang August mit „IT“ sein Debütalbum herausgebracht. Eine Rezension.   In manche Musikalben tritt man wie in ein Theaterstück – oder wie in einen Tempel. Schon die ersten Töne von The

Das Kunstprojekt „Mountain of Grief“ setzt sich mit der Gewalt auseinander, der LGBTQ-Personen in Kirgistan ausgesetzt sind. Folgender Bericht erschien zunächst am 25. Juli bei nd aktuell. Kirgistan ist ein Land der Berge. Sie bedecken fast die komplette Fläche des zentralasiatischen

Der Internationale Frauentag, auch Weltfrauentag genannt, wird jedes Jahr am 8. März auf der ganzen Welt gefeiert. Auch für viele Usbekinnen ist dies ein wichtiges Datum, denn an diesem Tag stehen die Frauen nicht nur anlässlich des Feiertags im Mittelpunkt,

Die 25-jährige Ballerina Aygerim Atakosowa aus Bischkek steht seit über neun Jahren auf der Bühne. Doch eine Karriere als Tänzerin ist schwer, weshalb sie sich mit Kursen und harter Arbeit durchschlagen muss. Ein Portrait. Der Vorhang geht auf, lauter Applaus,

Aschgabat ist laut dem amerikanischen Beratungsunternehmen Mercer die weltweit teuerste Stadt für Expats. Das Ranking berücksichtigt jedoch nicht die signifikanten Unterschiede zwischen Gehältern in Fremdwährung und solchen in der Landeswährung Manat. Das amerikanische Beratungsunternehmen Mercer ist für das Jahr 2021 zu

Tadschikistan sieht sich in verschiedenen Landesteilen einem neuen Ausbruch von Covid-19-Infektionen gegenüber. Nachdem sich das Land Anfang des Jahres als „vom Coronavirus frei“ erklärt hatte, machen die Behörden nun die Bevölkerung für das Wiederaufleben der Epidemie verantwortlich. Offiziell hatte Tadschikistan seit

Während in Turkmenistan Dürre herrscht, berichtet das nationale Fernsehen von Rekorderträgen. Falschmeldungen dieser Art haben aber in dem zentralasiatischen Land eine lange Tradition. Der folgende Artikel erschien im russischsprachigen Original am 9. Juni 2021 auf Turkmen.news. Wir übersetzen ihn mit

Die kleine Stadt Jańatas mit 23.858 EinwohnerInnen liegt in der  Region Jambyl im Süden Kasachstans an der Grenze zu Kirgistan. Vor dem Zusammenbruch der Sowjetunion wurde Jańatas von Moskau finanziell unterstützt und aufgebaut, geriet aber ab den 1990ern in eine

In der Region Mańǵystau gibt es einen ungewöhnlichen Ort, an dem man wunderbar Fotos schießen und die Seele baumeln lassen kann: Den Tamshaly-Canyon. Folgender Artikel mit weiteren Bildern erschien im russischen Original am 6. Mai 2021 bei Tengritravel.kz. Der Tamshaly-Canyon liegt

Ein Ort in Zentralasien – Mehr als 75 Prozent seiner ursprünglichen Fläche hat der Aralsee, oder besser die „Aralwüste“, auf der Grenze zwischen Kasachstan und Usbekistan innerhalb weniger Jahrzehnte eingebüßt. Damit zählt er zu den Opfern der größten ökologischen Katastrophe

Die alle zwei Jahre stattfindende Architekturbiennale von Venedig ist ein unverzichtbares Ereignis der Branche. 2021 beteiligt sich Usbekistan erstmals mit dem Konzept einer Mahalla, einem Ort der Gemeinschaft und Nachbarschaft. Premiere in Venedig. Zum ersten Mal nimmt Usbekistan an der Internationalen

„Alle Tiere sind gleich, aber manche Tiere sind gleicher als andere“ ist eines der berühmtesten Zitate der Weltliteratur. Der Roman, aus dem es stammt, George Orwells „Farm der Tiere“, ist jetzt auf Kirgisisch erhältlich. Novastan hat sich mit den zwei

Dschura Abajew, das letzte Mitglied der jüdischen Gemeinde in Chudschand, ist im Alter von 93 Jahren verstorben. Die im Norden Tadschikistans gelegene Stadt Chudschand hatte einst eine aktive und lebendige jüdische Gemeinde, die mit der in Buchara verbunden war. Mit

Das GoEast Filmfestival schaut dieses Jahr nach Zentralasien. Neben zahlreichen Filmen aus der Region war auch ein dreitägiges Symposium zwischen dem 22. und dem 24. April der Filmkunst in der Region gewidmet. Filmschaffende, -wissenschaftlerInnen und ExpertInnen lieferten dabei einen ausführlichen

Tadschikistan verfügt bisher über zwei Stätten, die als Welterbe der UNESCO anerkannt sind. Nun möchte das Land neun weitere anerkennen lassen. Es ist ein weiterer Schritt zur internationalen Anerkennung der tadschikischen Kultur und Geschichte. Wie die tadschikische Presseagentur Khovar am

In Kirgistan werden jedes Jahr Tausende von jungen Frauen entführt und zwangsverheiratet. Obwohl die Praxis 2013 ausdrücklich verboten wurde, gibt es immer noch Brautentführungen, mit verheerenden Folgen für die Gesellschaft. Der tragische Fall von Aisada Kanatbekowa, die nach ihrer Entführung

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Mit dem Abonnieren dieses Newsletters akzeptiert ihr die in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen. Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Während Muslime in aller Welt das Ende des islamischen Opferfests feierten, inszenierte China eine Propagandakampagne, um der Welt die Religionsfreiheit der Uiguren zu demonstrieren. Die turksprachige, mehrheitlich muslimische Minderheit, die in der chinesischen Provinz Xinjiang lebt, ist seit Jahren schweren Repressionen ausgesetzt. Bei den von

Am 10. Juni wurden dem Internationalen Strafgerichtshof neue Dokumente vorgelegt, die die Beteiligung Tadschikistans an der Verfolgung von Uiguren beweisen sollen. Das könnte die Staatsanwälte des Gerichtshofs dazu veranlassen, eine Untersuchung über die systematische Verfolgung der Uiguren und anderer chinesischer Minderheiten einzuleiten. Wird der Internationale

Am 22. Oktober wird in Saint-Germain-en-Laye bei Paris der tadschikische Bildhauer und UNESCO-Botschafter des guten Willens Amri Aminow im Kreis seiner Familie seinen 55. Geburtstag feiern. Ein Porträt. Am 22. Oktober 1966 wurde in der Familie des Schmieds Kuschmurod Amin im Bergdorf Gusar im Bezirk

Ihre Favoriten
      No Favorites