Neuesten Nachrichten

Der Internationale Frauentag, auch Weltfrauentag genannt, wird jedes Jahr am 8. März auf der ganzen Welt gefeiert. Auch für viele Usbekinnen ist dies ein wichtiges Datum, denn an diesem Tag stehen die Frauen nicht nur anlässlich des Feiertags im Mittelpunkt,

Usbekistans Präsident hat am 5. Juli eine Neufassung des Gesetzes über die Gewissens- und Religionsfreiheit verkündet. Das Verbot religiöser Kleidung wird aufgehoben und die Registrierung religiöser Organisationen vereinfacht. Bestimmte Einschränkungen bleiben jedoch bestehen. Das Gesetz wurde mit absoluter Diskretion erlassen. Wie

Während die Taliban die Grenzgebiete zu Tadschikistan, Usbekistan und Turkmenistan kontrollieren, bleibt die Lage mit Afghanistan unklar. Gefechte zwischen den Taliban und afghanischen Regierungstruppen veranlassten letztere, nach Usbekistan und Tadschikistan zu fliehen, bevor sie von dort nach Hause geschickt wurden.

Die usbekischen Medien Kun.uz und Azon.uz sind verurteilt worden, weil sie strittige religiöse Inhalte ohne Zustimmung des zuständigen Regierungskomitees veröffentlicht hatten. Zwei Fälle, die die Presse- und Religionsfreiheit in Usbekistan in Frage stellen. Am 21. Juni hat ein Strafgericht in Usbekistans

Seit dem 20. Januar 2021 ist Joe Biden Präsident der Vereinigten Staaten. Die Frage nach einem neuen Schwung in den Beziehungen zu Zentralasien ist in aller Munde, aber was ist damit gemeint? Zwischen China und Russland ist das Engagement der

Alexei Benois ließ sich 1874 als russischer Architekt französischer Abstammung in Taschkent nieder. Mittlerweile ist sein architektonisches Werk fester Bestandteil des usbekischen Kulturerbes. Der 1838 in Sankt Petersburg geborene Alexei Leontjewitsch Benois entstammt der russischen Künstlerfamilie der Benois, die auf den

Zentralasiatische Banken, Telekommunikations- und Medienunternehmen sollen 2020 von der Hackergruppe APT27 angegriffen worden sein. Der Gruppe werden Verbindungen zur chinesischen Regierung nachgesagt. Das slowakische Sicherheitsunternehmen ESET hat am 28. April Untersuchungsergebnisse über eine Kampagne zur Computerspionage im Nahen Osten und in

Die alle zwei Jahre stattfindende Architekturbiennale von Venedig ist ein unverzichtbares Ereignis der Branche. 2021 beteiligt sich Usbekistan erstmals mit dem Konzept einer Mahalla, einem Ort der Gemeinschaft und Nachbarschaft. Premiere in Venedig. Zum ersten Mal nimmt Usbekistan an der Internationalen

In den letzten Jahren sind in Afghanistan Waren aus den Ländern Zentralasiens beliebt geworden. Dabei handelt es sich nicht nur um Lebensmittel, sondern auch zum Beispiel um Baumaterialien. Folgender Artikel erschien am 22. März 2021 bei Radio Azatlyk, dem turkmenischen

Ein Jahr ist seit dem „Dammbruch des Jahrhunderts“ am Sardoba-Stausee vergangen. Ein Reporter der usbekischen Onlinezeitung Kun.uz hat die Region Sardoba besucht und mit den Menschen vor Ort über die Erinnerungen an jenen Tag sowie über die Folgen der Flut

Tadschikistan stand 2020 auf Platz 2 der Länder, deren BürgerInnen die meisten russischen Pässe erhalten haben. Eine Rekordzahl von 63.000 TadschikInnen erhielt im letzten Jahr die Staatsbürgerschaft des Landes. Der Artikel erschien am 18. Februar 2021 im englischsprachigen Original auf

Saida Mirziyoyeva ist die älteste Tochter des Präsidenten in Usbekistan, ebenso wie Gulnora Karimova es bis zum Tod ihres Vaters 2016 war. In ihrem öffentlichen Erscheinungsbild haben die beiden auf den ersten Blick wenig gemeinsam. Oder sind es nur zwei

Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Zentralasien: Einer aktuellen Studie zufolge sind die zentralasiatischen Steppen 40 Millionen Jahre alt. Außerdem gibt es neue Forschungen über die Versalzung der Böden in Kasachstan., die Ein Chromosomenabgleich gibt Aufschluss über den wahren Kern kasachischer

Der Brauch, Tiere zu züchten, besteht in Usbekistan bereits seit der Antike und wird mit Liebe und Sorgfalt praktiziert. Seit einigen Jahren betreibt Asrorjon Hikmatov in der Steppe des Ferganatals eine Kamelfarm, auf der Journalisten von Kun einen Tag verbringen

Das GoEast Filmfestival schaut dieses Jahr nach Zentralasien. Neben zahlreichen Filmen aus der Region war auch ein dreitägiges Symposium zwischen dem 22. und dem 24. April der Filmkunst in der Region gewidmet. Filmschaffende, -wissenschaftlerInnen und ExpertInnen lieferten dabei einen ausführlichen

Unsere Autorin ist zum Studium aus Usbekistan nach Deutschland gekommen und schreibt über Barrieren bei ihrer Integration in eine „freie, liberale und tolerante“ Gesellschaftsordnung. Es geht um veränderte Beziehungen mit den Eltern und darum, wie sie über die anfängliche Phase

Die Artemia, auch Salinenkrebs genannt, ist ein kleines Krustentier, das im Salzwasser lebt. In Usbekistan ist sie zum Hauptprodukt des Aralsees geworden. Die usbekische Regierung hat die Artemia-Produktion kürzlich in einem einzigen Unternehmen zentralisiert – ein Plan, der nicht allen

Die usbekische Oppositionspartei Erk hat angekündigt, dass sie bei der Präsidentschaftswahl im Oktober antreten will. Ob ihr Kandidat zugelassen wird, bleibt aber trotz der politischen Reformen der vergangenen Jahre offen.          Die usbekische Oppositionspartei Erk (usbekisch für „Freiheit“) hat am 5. April

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Mit dem Abonnieren dieses Newsletters akzeptiert ihr die in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen. Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Kirgistans Präsident Dschaparow hat am 12. Oktober unter Anwendung seiner neuen verfassungsmäßigen Vollmachten die gesamte Regierung entlassen. Tags darauf hat das Parlament die neuernannte Regierung bestätigt. Kirgistan hat eine neue Regierung. Am 12. Oktober hat Staatspräsident Sadyr Dschaparow per Dekret den Ministerkabinettsvorsitzenden Ulukbek Maripow entlassen. Maripow

Vor zehn Jahren, am 20. September 2011, fand unter Beteiligung von Militärangehörigen aus der Volksrepublik China und aus Tadschikistan eine Zeremonie statt, die der Übergabe eines Teils tadschikischen Territoriums an Peking gewidmet war. Die Entscheidung, die die Regierung als "diplomatischen Sieg" bezeichnete, wurde in der

Renault versucht erneut auf dem usbekischen Automobilmarkt Fuß zu fassen. Der französische Hersteller hatte bereits 2019 den Verkauf seiner Fahrzeuge im Land angekündigt, ohne dass dies aber tatsächlich eintrat.              Die Usbek:innen sollen bald Renault fahren können. Wie die usbekische Onlinezeitung Gazeta.uz am 10. September berichtete,

Ihre Favoriten
      No Favorites