Neuesten Nachrichten

Vertreter:innen von mehr als 300 Textilmarken und Einzelhändlern haben am 10. März beschlossen, den Boykott usbekischer Baumwolle aufzuheben. Baumwolle kann somit international verkauft werden und auch von Investitionen profitieren. Ein wichtiger Schritt für die usbekische Baumwolle: Wie das usbekische Außenministerium auf

Zum zweiten Mal in Folge fand in Almaty, im Süden Kasachstans, eine Frauenrechtsdemonstration zum 8. März mit offizieller Genehmigung statt. Mehrere hundert Personen versammelten sich vor der Akademie der Wissenschaften unter dem Motto “Der Platz der Frauen ist in der

Michaël Levystone hat eine scharfsinnige Analyse der Beziehungen zwischen Russland und Zentralasien vorgelegt. Zwischen historisch bedingter Nähe und dem Streben nach Autonomie versuchen die zentralasiatischen Staaten ihre Beziehung zu ihrem „großen Bruder“ neu zu bestimmen. Michaël Levystone ist Spezialist für das

Nach den Januar-Ereignissen in Kasachstan haben der ehemalige Präsident Nursultan Nazarbaev und seine Angehörigen an Machtbefugnissen verloren. Während der „Erste Präsident“ an den Rand gedrängt wird, geht sein Amtsnachfolger Qasym-Jomart Toqaev als Gewinner der Krise hervor. In Kasachstan verliert der ehemalige

Am 13. Februar 2006 wurde der Oppositionsaktivist und ehemalige Informationsminister Altynbek Sársenbaev zusammen mit seinem Leibwächter und Fahrer tot aufgefunden. Obwohl die Mörder verurteilt wurden, glauben die Anhänger:innen des Oppositionellen den offiziellen Berichten nicht. Aus Anlass seines Todestages erzählt Masa

Kasachstans Präsident Qasym-Jomart Toqaev versucht, sich von seinem mächtigen Vorgänger zu distanzieren, da viele letzteren für die enorme soziale Ungleichheit im Land verantwortlich machen. Gleichzeitig hat die Familie Toqaev ihre eigenen Offshore-Geheimnisse: Wohnungen in Genf und Moskau, ein Schweizer Bankkonto

Bei einer Sondersitzung des Oberhauses hat Gurbanguly Berdimuhamedow seinen Rücktritt sowie das Vorziehen der Präsidentschaftswahl angekündigt. Wenige Tage später wurde die Kandidatur seines Sohnes Serdar Berdimuhamedow bekannt gegeben. Expert:innen sind sich sicher, dass er das Amt des Präsidenten übernehmen wird.

Nach den Unruhen in Kasachstan zu Beginn des Jahres scheint der erste Präsident des Landes, Nursultan Nazarbaev, seine politische Rolle verloren zu haben. Mediazona erinnert daran, wie der Personenkult um den Elbasy (kasachisch für „Führer/Kopf der Nation“, Anm. d. Red.)

Etwas mehr als einen Monat nach dem „Blutigen Januar" sind die Folgen der Proteste in Kasachstan immer noch nicht geklärt. Obwohl offiziell eine Zahl von 227 Toten festgestellt wurde, wird diese von mehreren NGOs in Frage gestellt. Auch einen Monat

Der Familienvater Sayat Adilbekuly wurde während der Januar-Ereignisse in Almaty schwer verletzt, als er sich auf dem Weg zur Apotheke befand. Doch es sollte ihn noch schlimmer treffen. Hier erzählt er seine Geschichte. Die folgende Geschichte erzählte Sayat im Rahmen der

Am 25. Januar ist ein Untersuchungsausschuss zu den Ereignissen im Januar 2022 gegründet worden. Der Ausschuss setzt sich hauptsächlich aus auf Menschenrechte spezialisierten AnwältInnen zusammen. Ziel ist es, eine rechtliche Bewertung vorzunehmen, die Ursachen der Ereignisse zu untersuchen und sich

STIMMEN AUS KASACHSTAN. Nachdem die schweren Unruhen in Almaty Kasachstan erschüttert haben, versuchen die Medien des Landes, die Situation nach und nach zu analysieren. Vlast sprach mit dem Wirtschaftsexperten Qasymham Qaparov darüber, inwieweit das von Nursultan Nazarbaev aufgebaute politische System

STIMMEN AUS KASACHSTAN. Nachdem die schweren Unruhen in Almaty Kasachstan erschüttert haben, versuchen die Medien des Landes, die Situation nach und nach zu analysieren. Vlast sprach mit dem Wirtschaftsexperten Kuat Akijanov darüber, warum die Proteste die Frage nach der Notwendigkeit

Am 6. Januar geriet die 30-jährige Sholpan Begaidarova, eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern, unter Beschuss. Sie war mit ihrem Auto im Stadtzentrum unterwegs, als es unter Beschuss geriet. Die Frau befindet sich jetzt in der chirurgischen Notaufnahme des städtischen

Die Unruhen, die Anfang Januar Kasachstan erschütterten, waren auch in den Nachbarländern ein mediales Thema. Wie haben die Medien in Usbekistan berichtet? Die folgende Analyse von Hook erschien am 14. Januar. Wir übersetzen sie mit freundlicher Genehmigung der Redaktion.  Das neue

Der Verteidigungsminister der afghanischen Taliban-Regierung hat Tadschikistan und Usbekistan aufgefordert, Flugzeuge zurückzugeben, die während des Machtwechsels in Afghanistan „gestohlen“ wurden. Die Taliban haben eine klare Botschaft an Usbekistan und Tadschikistan gesendet. „Unsere Flugzeuge, die sich in Tadschikistan oder Usbekistan befinden, müssen

STIMMEN AUS KASACHSTAN. Nachdem die schweren Unruhen in Almaty Kasachstan erschüttert haben, versuchen die Medien des Landes, die Situation nach und nach zu analysieren. Vlast sprach mit der Aktivistin Tatyana Chernobil über ihre rechtliche Einschätzung der Vorkommnisse. Das kasachstanische Nachrichtenportal Vlast

Am 20. Januar hat das Europäische Parlament eine scharfe Resolution bezüglich der Ereignisse in Kasachstan verabschiedet. Die kasachstanischen Behörden reagierten empört.   Das Europäische Parlament fordert unabhängige Ermittlungen zu den Ereignissen, die Kasachstan in der ersten Januarhälfte erschütterten. Eine entsprechende Resolution

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Mit dem Abonnieren dieses Newsletters akzeptiert ihr die in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen. Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Während Baumwolle aus Usbekistan nach zehn Jahren Boykott wieder frei exportiert werden kann, ist die usbekische Textilindustrie in Aufruhr. Hinter den Kulissen hat sich der Sektor grundlegend modernisiert. Die usbekische Textilbranche erlebt eine kleine Revolution. Am 10. März wurde der Boykott gegen Baumwolle aus Usbekistan

Das Kunstprojekt „Mountain of Grief“ setzt sich mit der Gewalt auseinander, der LGBTQ-Personen in Kirgistan ausgesetzt sind. Folgender Bericht erschien zunächst am 25. Juli bei nd aktuell. Kirgistan ist ein Land der Berge. Sie bedecken fast die komplette Fläche des zentralasiatischen Staates und für viele Kirgis*innen

Um gegen die Abholzung in Bischkek zu kämpfen, haben sich die kirgisischen Behörden etwas Besonderes ausgedacht: Kirgistans Hauptstadt führt einen Ausweis für Bäume ein. Ziel ist es, so das Ökosystem der kirgisischen Hauptstadt zu schützen und zu entwickeln. Der Klimawandel gewinnt auch in Kirgistan an Bedeutung.

Ihre Favoriten
      No Favorites