Neuesten Nachrichten

Am Ende des Jahres 2012 schliefen die Bewohner und Bewohnerinnen des Dorfes Kalachi plötzlich ein. Sie wurden während des Angelns, hinterm Herd in der Küche oder am Steuer auf einmal ohnmächtig. Im Oktober 2015 hörte diese merkwürdige Erkrankung dann genauso

ZENTRASIATISCHE FORSCHUNGSREVUE. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Zentralasien: Einer aktuellen Studie zufolge sind die zentralasiatischen Steppen 40 Millionen Jahre alt. Außerdem gibt es neue Forschungen über die Versalzung der Böden in Kasachstan., die Ein Chromosomenabgleich gibt Aufschluss über den wahren

Am 17. März 1991 wurde in der Sowjetunion ein Referendum über das Fortbestehen des Vielvölkerstaates abgehalten. Zum 30. Jahrestag des Referendums veröffentlichte das kirgisische Nachrichtenportal KaktusMedia zu diesem Thema einen Meinungsbeitrag von Wjatscheslaw Temirbajew. Wir übersetzen ihn mit freundlicher Genehmigung

Der Brauch, Tiere zu züchten, besteht in Usbekistan bereits seit der Antike und wird mit Liebe und Sorgfalt praktiziert. Seit einigen Jahren betreibt Asrorjon Hikmatov in der Steppe des Ferganatals eine Kamelfarm, auf der Journalisten von Kun einen Tag verbringen

Um das 10. Jahrhundert herum wurden die entscheidenden Weichen dafür gestellt, dass der Islam in Zentralasien zu der Mehrheitsreligion wurde, die er heute ist. Frantz Grenet, ein französischer Historiker und Spezialist auf diesem Gebiet, hat auf einer Konferenz das Zusammenspiel

Im Februar hat ein Forscherteam in Usbekistan das Fossil einer bisher unbekannten Dinosaurierart entdeckt. Das Fossil belegt erstmals die Existenz von Dinosauriern aus der Familie der Rebbachisauridae in Asien. Am 24. Februar haben die Forscher Hans-Dieter Sues und Alexander Awerianow in

Das Buch „Die Russen in Tadschikistan“ erschien bereits 2008 in Chudschand. Es erzählt von den ersten Russen in Tadschikistan und ihrer Rolle bei der Entwicklung des tadschikischen Staates.

Im Zentrum der tadschikischen Stadt Chudschand verbirgt sich ein Denkmalkomplex, der eng mit dem Dichter und Gelehrten Kamoli Chudschandi verbunden ist. Noch sind seine Ruinen dem Verfall preisgegeben, doch die Stadt plant sie zu restaurieren. Der folgende Artikel von Anna

Wie im vorigen Jahr fassen wir auch zu Beginn des Jahres 2021 noch einmal zusammen, was Zentralasien 2020 bewegt hat. Das Jahr 2020 war in Zentralasien wie in der ganzen Welt von der Corona-Krise geprägt, die das Gesundheitswesen und die Wirtschaft

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Mit dem Abonnieren dieses Newsletters akzeptiert ihr die in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen. Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Anlässlich des diesjährigen Internationalen Filmfestivals des asiatischen Kinos in Vesoul wurden mehrere Dokumentar- und Spielfilme gezeigt, die sich mit Zentralasien befassen. Das französische Team von Novastan war zum Anlass dieser seltenen Gelegenheit für die Vorstellung mehrerer Filme vor Ort. [sc name="spenden" ][/sc] Das Internationale Festival des asiatischen

Für viele Menschen in Usbekistan sind Gewerkschaften rätselhafte Strukturen, deren Funktionsweise oft unbekannt ist. Die Redaktion von Hook.Report hat beschlossen, sich mit der Geschichte der Gewerkschaften, ihrer Entwicklung in Usbekistan und ihren Unterschieden zu den Gewerkschaften anderer Länder zu beschäftigen. Folgender Artikel erschien dort im

Die Kolleg:innen von unserer französischen Redaktion haben Navbakhor Boudot getroffen, eine französisch-usbekische Unternehmerin, die sich für die Entwicklung einer verantwortungsbewussten Textilproduktion in Usbekistan einsetzt. Ein Porträt. Navbakhor Boudot wurde in einem Dorf in Xorazm am Amudaryo geboren und studierte mit Unterstützung ihrer Familie Französisch an

Ihre Favoriten
      No Favorites

Neuesten Nachrichten

Auf Einladung von Präsident Qasym-Jomart Toqaev wird der chinesische Präsident Xi Jinping im Herbst 2022 nach Kasachstan reisen. Die Einladung erfolgte im Laufe der von den Präsidenten der fünf zentralasiatischen Republiken besuchten Eröffnungsfeier der Olympischen Winterspiele in Beijing. Wie die

Mitte März hat sich die Eurasische Wirtschaftskommission getroffen, um ihre Richtung angesichts der Wirtschaftssanktionen gegen Russland und Belarus zu erörtern. Die Diskussion fand laut anwesenden Medien hinter verschlossenen Türen und „in angespannter Atmosphäre“ statt. Was kann die Eurasische Wirtschaftsunion (EAWU) angesichts

Kasachstan hat sich in Bezug auf Russlands Angriff auf die Ukraine gegen Moskau gestellt. Was dies für das zentralasiatische Land und sein Verhältnis zum Bündnispartner bedeutet, erklärt der Politologe Temur Umarov im Interview mit Novaya Gazeta – Kasachstan. Wir übersetzen

Nach den Unruhen, die im Januar Kasachstan erschütterten, versprach Präsident Toqaev umfangreiche Reformen. Am 16. März stellte er nun das lang erwartete Paket vor. Der Politologe Dimash Aljanov erklärt auf Vlast, was die angekündigten Reformen im Einzelnen tatsächlich bedeuten. Wir

Ende Dezember 2021 wurde bekannt gegeben, dass Kasachstans Behörden entschieden haben, wo das geplante Atomkraftwerk gebaut werden soll. Die Wahl fiel auf die Siedlung Úlken am Ufer des Balqash-Sees. Viele offene Fragen bleiben aber bestehen. Der folgende Artikel erschien am

Dieses Jahr nimmt Kirgistan erstmals mit einem eigenen Pavillon an der 59. Ausgabe der Biennale von Venedig teil. Die Auswahl der Künstler, die das Land vertreten werden, ist jedoch umstritten. Kirgistan, das in vergangenen Jahren Teil des Gemeinschaftspavillons für Zentralasien

Nach dem Einmarsch Russlands in die Ukraine am 24. Februar haben zahlreiche Staaten wirtschaftliche und finanzielle Sanktionen gegen Moskau eingeführt. Diese Sanktionen haben auch direkte Auswirkungen auf Zentralasien. Mehrere zentralasiatische Währungen verlieren an Wert, während sich die Lage der Arbeitsmigrant:innen

Gúlsim Asfendiıarova war eine der ersten kasachischen Frauen, die an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert den Beruf der Ärztin ergriffen. Der Name Asfendiıarov ist vor allem dank Gúlsims jüngeren Bruders bekannt - Sanjar Asfendiıarov, einem Staatsmann, nach dem

Zum zweiten Mal in Folge fand in Almaty, im Süden Kasachstans, eine Frauenrechtsdemonstration zum 8. März mit offizieller Genehmigung statt. Mehrere hundert Personen versammelten sich vor der Akademie der Wissenschaften unter dem Motto “Der Platz der Frauen ist in der

Vom 10. bis 20. Februar fand die 72. Berlinale statt. Drei Filme aus Kasachstan wurden gezeigt, zwei von ihnen haben eine Auszeichnung bekommen. Begleitet wurde die Berlinale von Protestaktionen der kasachstanischen Diaspora. In Berlin war es dieses Jahr möglich einem Stück

Michaël Levystone hat eine scharfsinnige Analyse der Beziehungen zwischen Russland und Zentralasien vorgelegt. Zwischen historisch bedingter Nähe und dem Streben nach Autonomie versuchen die zentralasiatischen Staaten ihre Beziehung zu ihrem „großen Bruder“ neu zu bestimmen. Michaël Levystone ist Spezialist für das

Die Situation der LGBT+-Gemeinschaft in Kirgistan und Kasachstan verschlechtert sich, berichten gemeinnützige Organisationen, die sich vor Ort für die Rechte von LGBT+-Menschen einsetzen. Auf dem kasachstanischen Nachrichtenportal Vlast berichten Aktivist:innen, mit welchen Schwierigkeiten sie zu kämpfen haben. Novastan hat den

Der für den 8. März geplante Marsch für Frauenrechte war von Almatys Bürgermeister im November verboten worden, da an diesem Tag bereits „andere Organisationen und Veranstaltungen“ stattfinden sollten. Nun scheint die Stadtverwaltung die Kehrtwende vollzogen und die Organisation einer Kundgebung

Nach den Januar-Ereignissen in Kasachstan haben der ehemalige Präsident Nursultan Nazarbaev und seine Angehörigen an Machtbefugnissen verloren. Während der „Erste Präsident“ an den Rand gedrängt wird, geht sein Amtsnachfolger Qasym-Jomart Toqaev als Gewinner der Krise hervor. In Kasachstan verliert der ehemalige

Am 13. Februar 2006 wurde der Oppositionsaktivist und ehemalige Informationsminister Altynbek Sársenbaev zusammen mit seinem Leibwächter und Fahrer tot aufgefunden. Obwohl die Mörder verurteilt wurden, glauben die Anhänger:innen des Oppositionellen den offiziellen Berichten nicht. Aus Anlass seines Todestages erzählt Masa

Kasachstans Präsident Qasym-Jomart Toqaev versucht, sich von seinem mächtigen Vorgänger zu distanzieren, da viele letzteren für die enorme soziale Ungleichheit im Land verantwortlich machen. Gleichzeitig hat die Familie Toqaev ihre eigenen Offshore-Geheimnisse: Wohnungen in Genf und Moskau, ein Schweizer Bankkonto

Nach den Unruhen in Kasachstan zu Beginn des Jahres scheint der erste Präsident des Landes, Nursultan Nazarbaev, seine politische Rolle verloren zu haben. Mediazona erinnert daran, wie der Personenkult um den Elbasy (kasachisch für „Führer/Kopf der Nation“, Anm. d. Red.)

Etwas mehr als einen Monat nach dem „Blutigen Januar" sind die Folgen der Proteste in Kasachstan immer noch nicht geklärt. Obwohl offiziell eine Zahl von 227 Toten festgestellt wurde, wird diese von mehreren NGOs in Frage gestellt. Auch einen Monat

Bild des Tages
Newsletter

Ihr wollt nichts vom Geschehen in Zentralasien verpassen? Mit dem Abonnieren dieses Newsletters akzeptiert ihr die in den Datenschutzbestimmungen festgelegten Bedingungen. Hinterlasst einfach eure Emailadresse:

Central Asia Facts
Meist gelesene Artikel

Anlässlich des diesjährigen Internationalen Filmfestivals des asiatischen Kinos in Vesoul wurden mehrere Dokumentar- und Spielfilme gezeigt, die sich mit Zentralasien befassen. Das französische Team von Novastan war zum Anlass dieser seltenen Gelegenheit für die Vorstellung mehrerer Filme vor Ort. [sc name="spenden" ][/sc] Das Internationale Festival des asiatischen

Für viele Menschen in Usbekistan sind Gewerkschaften rätselhafte Strukturen, deren Funktionsweise oft unbekannt ist. Die Redaktion von Hook.Report hat beschlossen, sich mit der Geschichte der Gewerkschaften, ihrer Entwicklung in Usbekistan und ihren Unterschieden zu den Gewerkschaften anderer Länder zu beschäftigen. Folgender Artikel erschien dort im

Die Kolleg:innen von unserer französischen Redaktion haben Navbakhor Boudot getroffen, eine französisch-usbekische Unternehmerin, die sich für die Entwicklung einer verantwortungsbewussten Textilproduktion in Usbekistan einsetzt. Ein Porträt. Navbakhor Boudot wurde in einem Dorf in Xorazm am Amudaryo geboren und studierte mit Unterstützung ihrer Familie Französisch an

Ihre Favoriten
      No Favorites