Logo von Kasachstans Nationalbank

Kasachstans Zentralbank zieht von Almaty nach Nur-Sultan

Am 29. Juni ist der Sitz von Kasachstans Zentralbank von Almaty nach Nur-Sultan verlegt worden. Ein weiterer Schritt zur Stärkung der Hauptstadt Kasachstans als Finanzzentrum?

Es ist eine kleine Revolution für Kasachstans Zentralbank. Wie das kasachstanische Nachrichtenportal Informburo berichtete, wurde der Sitz der Nationalbank am 29. Juni von Almaty in die Hauptstadt Nur-Sultan verlegt. Der Umzug war geplant worden, nachdem Kasachstans Präsident Qasym-Jomart Toqaev im April ein entsprechendes Dekret unterzeichnet hatte, sagte der Sprecher der Bank gegenüber Informburo.

Novastan ist das einzige deutschsprachige Nachrichtenmagazin über Zentralasien. Wir arbeiten auf Vereinsgrundlage und Dank eurer Teilnahme. Wir sind unabhängig und wollen es bleiben, dafür brauchen wir euch! Durch jede noch so kleine Spende helft ihr uns weiter ein realitätsnahes Bild von Zentralasien zu vermitteln.

Die Zentralbank verlässt jedoch Almaty nicht vollständig. Wie Informburo erläutert, wurde in Kasachstans Wirtschaftshauptstadt ein ständiges Büro der Organisation eingerichtet, an dessen Spitze Dina Galieva steht.

Eine Entscheidung, die zu erwarten war

Eine solche Wendung der Ereignisse ist keine völlige Überraschung für die Finanzwelt. Laut einem Bericht des kasachstanischen Nachrichtenportals Tengrinews hatte der Präsident der Nationalbank Erbolat Dosaev bereits 2019 die Absicht geäußert, den Hauptsitz der Bank in die Hauptstadt zu verlegen. Damals hatte er betont, dass dies erfolgen werde, sobald die Vorbereitungen abgeschlossen seien.

Zu diesen Vorbereitungen zählt die Gründung einer Agentur für Regulierung und Entwicklung des Finanzmarktes, die am 1. Januar dieses Jahres erfolgte. Sie ist aus der Nationalbank hervorgegangen und ihre Rolle beläuft nach Angaben des Nachrichtenportals Kazinform auf den Schutz der Rechte und Pflichten der NutzerInnen von Bankdienstleistungen.

Nur-Sultan wird als zentralasiatisches Bankenzentrum in Position gebracht

Der Umzug eines der wichtigsten Finanzorgane des Landes in die Hauptstadt zeugt davon, wie Nur-Sultans Position als zentralasiatisches Finanzzentrum gestärkt wird. Kasachstans Hauptstadt beherbergt bereits das Astana International Financial Centre (AIFC), das im Juli 2018 offiziell ins Leben gerufen wurde und die wichtigste Börse für die Länder der Region werden soll.

Lest auch auf Novastan: Kasachstan – ein Paradies für Zentralasiens Ultrareiche?

Mit dem Umzug wird der Ruf der ehemaligen Hauptstadt Almaty als Finanzzentrum des Landes erschüttert. Elena Bahmutova, Vorsitzende des Rates der Vereinigung der Finanziers Kasachstans, meint, dass die Verlegung der Nationalbank den historischen Status von Almaty als Finanz- und Geschäftszentrum beeinträchtigen könnte. “Die Stadt Almaty ist die Grundlage des jährlichen Doing Business Index der Weltbank. Almaty ist der Indikator für das Geschäftsklima im ganzen Land“, sagte sie im September 2019 dem kasachstanischen Nachrichtenportal Kapital.kz zufolge. Sie verwies insbesondere auf die Tatsache, dass die Präsenz der Nationalbank in der Hauptstadt aufgrund der internationalen Erfahrung gerechtfertigt, jedoch kein entscheidender Faktor sei. Darüber hinaus könnte der Umzug möglicherweise dazu führen, dass die Hauptsitze von Banken und anderen Finanzstrukturen, die sich überwiegend in Almaty befinden, verlagern werden. Dies wiederum würde zu einer Verringerung der Steuereinnahmen für den städtischen Haushalt und einer Verringerung des Wertes von Gewerbeimmobilien auf dem Markt führen.

Eine Entscheidung mit möglichem Schneeballeffekt

Almaty beherbergt weiterhin die kasachstanische Börse KASE, deren Vizepräsident Andreı Tsalıýk einen möglichen Umzug seiner Institution in die Hauptstadt aber nicht ausgeschlossen hat. Er äußerte sich 2015 zu dem Thema, als er sagte: “Wenn eine solche Entscheidung getroffen wird, dass es hier [in Nur-Sultan] getan werden muss, dann ist klar, dass dies ohne uns nicht passieren wird. Wir werden aktiv daran teilnehmen. Wenn sie es mir anbieten, werde ich es natürlich einrichten.“ Wenn die Verlegung der Nationalbank reibungslos verläuft, könnte dies die Entscheidung für Kasachstans Börse beschleunigen.

Lust auf Zentralasien in eurer Mailbox? Abonniert unseren kostenlosen wöchentlichen Newsletter mit einem Klick.

Obwohl die Verlegung der Nationalbank in die Hauptstadt sorgfältig geplant ist, werden die Auswirkungen einer solchen Entscheidung auf lange Sicht nicht nur in Almaty, sondern in ganz Kasachstan zu spüren sein.

Adel Urikbayeva, Redakteurin für Novastan in Almaty

Aus dem Französischen von Robin Roth

Noch mehr Zentralasien findet ihr auf unseren Social Media Kanälen, schaut mal vorbei bei Twitter, Facebook, Telegram, Linkedin oder Instagram. Für Zentralasien direkt in eurer Mailbox könnt ihr euch auch zu unserem wöchentlichen Newsletter anmelden.

Jetzt Teilen:
% Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha *